Ein Praktikum im europäischen Ausland? Auf jeden Fall!

Immer mehr Arbeitgeber legen aufgrund der fortschreitenden Globalisierung der Unternehmen Wert darauf, dass Hochschulabsolventen/-innen bereits während des Studiums berufliche Erfahrungen sammeln.

Durch das Ableisten eines Praktikums im Ausland zeigen die Studierenden, dass sie flexibel und in der Lage sind, sich in einem fremden kulturellen Umfeld souverän zu bewegen und sprachlich gut zurechtzufinden.

Das Praktikum im Ausland bietet eine Möglichkeit, sich diese gewünschte Auslandserfahrung ohne großen Zeitverlust, teilweise auch während der Semesterferien, anzueignen. Unter dem EU-Programm für lebenslanges Lernen können Studierende im ERASMUS-Programm ein Praktikum im europäischen Ausland absolvieren.

Der EU-ServicePoint betreut den Bereich Praktika für eingeschriebene Studierende der folgenden Hochschulen:

TU Kaiserslautern

 

Uni Koblenz-Landau

 

HSM_Logo_V_blau_rgb.klein

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.

ERASMUS+ ist der Name des neuen EU-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport und löst das bisherige Förderprogramm Lebenslanges Lernen (2007-2013) ab. Ab 1. Juni 2014 startet das neue Erasmus+ Programm und umfasst den Förderzeitraum 2014-2020.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.